Einsatzbereit seit 1945

Christian

Heute wurden die Feuerwehren aus Reichersberg zu einem Brand KFZ alarmiert.
Am Einsatz Ort auf der B 148 angekommen, stand das Fahrzeug bereits in Vollbrand.

Das mit Gas und Benzin betriebene Fahrzeug konnte rasch abgelöscht werden.

Anschließend wurde noch beim Abtransport sowie beim Freimachen der Verkehrswege mit angepackt.

Im Anschluss wurde die eingerichtete Umleitung aufgehoben, und ins Feuerwehrhaus eingerückt.

Mannschaft: 15
Fahrzeuge: KLFA und KDO
Einsatzdauer: 12:05 bis 13:35 Uhr

Heute rückten wir gemeinsam mit der FF Reichersberg und Traxlham zu einem Brandmeldealarm zur AVANTI Tankstelle nach Kammer aus.

Am Einsatzort angekommen konnte festgestellt werden das die Brandmeldetaste eingeschlagen und gedrückt wurde.
Es konnte jedoch kein Lenker mehr vorgefunden werden.

Somit wurde wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt.

 

 

Fahrzeuge: KLFA
Manschaft: 6
Einsatzdauer: 10:40 – 10:59 Uhr

Am 09.03.2019 fand die 74. Jahresvollversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Münsteuer im Gasthaus Schachinger statt.

 

Kommandant HBI Pointner Christian konnte Zahlreiche Ehrengäste begrüßen.

Darunter befanden sich Herr Pfarrer Stefan Mitterhauser, Sowie Herr Bürgermeister Bernhard Öttl.

Unseren Abschnittsfeuerwehrkommandanten BR Hans Wimmer konnte ebenfalls zu den Gästen gezählt werden.

HBI Ing. Mathias Zarbl, HBI Thomas Lepitschnik und HBI Jürgen Oberndorfer konnten in Vertretung der Feuerwehren Reichersberg und Traxlham sowie Antiesenhofen ebenfalls begrüßt werden.

 

Den Obmann des Musikvereins Antiesenhofen/Reichersberg Günter Hörmaier konnten wir aufs herzlichste willkommen heißen.

 

Ebenso nahmen 42 Kameraden  un Kameradinnen aus dem Aktiv stand sowie 3 aus der Jugend bei der Vollversammlung teil.

 

Es wurden sehr Interessante Berichte, des im Vorjahr neu gewählten Schriftführers AW Lukas Mayrdobler, sowie der Kassenführerin AW Johanna Hanslmaier vorgetragen.

Unsere Wehr weist derzeit 60 Mitglieder auf.

Unter anderem Bewältigten die Kameraden im Vorjahr 19 Technische und 22 Brand Einsätze.

Wir wurden zu 2 schweren Verkehrsunfällen mit Todesfolge alarmiert und konnten 4 schwer und 5 Verletzte Personen aus Ihrer Misslichen Lage helfen.

Bei den Brandeinsätzen hatten wir 2 KFZ Brände sowie 2-mal Brand Gewerbe Industrie zu Verzeichnen.

Ebenfalls wurde zu einer Tierrettung ausgerückt.

Was eine gesamte Stundenzahl zum Wohle der Bevölkerung aus Reichersberg von 7088 Stunden ergab.

Unter anderem wurden einige Kameraden und Kameradinen für Ihre tollen Leistungen befördert.

Des weiteren wurden 4 Kameraden für 25-Jährige zugehörigkeit geehrt.

 

 

Das Highlight im Jahr 2018 war definitiv das Abschnittsfeuerwehrfest des Abschnittes Obernberg am 25. Und 26.Mai 2018.

 

Wir konnten am Samstag beim Leistungsbewerb: 114 Antritte im Aktivbereich sowie 109 Antritte bei der Jugend verzeichnen.

Des Weiteren konnten 50 Gastfeuerwehren am Samstagabend bei Totengedenken begrüßt werden.

Am Samstag waren 10 Gastfeuerwehren der Einladung zur Feuerwehrhaus und Fahrzeugsegnung sowie der neuen Tragkraftspritze gefolgt.

Ein großer Dank gilt unseren Sponsoren und Gönnern unserer Wehr!

Kommandant Pointner bedankte sich im Anschluss noch für die geleistete Arbeit im Abgelaufenem Jahr und konnte anschließend die Vollversammlung nach genau 1,5 Stunden schließen.

 

„Gott zur Ehr dem nächsten zu Wehr“

Heute rückten wir gemeinsam mit den Feuerwehren Reichersberg und Traxlham zu einem Brandmeldealarm ins FACC Werk 3 aus.

Bei der Lageerkundung konnten wir feststellen das Stickstoff durch eine geborstene Leitung in der Autoklaven Halle ausgetreten ist.

Es wurden noch die Umliegenden Räumlichkeiten kontrolliert um weitere Austritt auszuschließen.

Anschließend konnte wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden

 

Mannschaft: 15 Mann
Fahrzeuge: KLFA, KDO
Einsatzdauer: 17:52- 18:38 Uhr

Das Kommando der FF Münsteuer wünscht allen Kameraden und Kameradinnen sowie Freunden und Sponsoren eine schöne Weihnachtszeit,
vor allem jedoch Glück und Gesundheit im Jahr 2019!

Heute rückten wir gemeinsam mit der Feuerwehr Reichersberg und Traxlham
Zu einem Brandmeldealarm ins FACC Werk 2 aus.
Bei der Lageerkundung konnte festgestellt werden, das ein Linearmelder bei dem kleinen Autoklaven angeschlagen hat.
Der Grund war das vermutlich Thermoöl im Autoklaven ausgetreten ist. Durch die große Hitze kam es zur Rauchentwicklung.

Die beiden Linien wurden weggeschaltet und morgen wird dem technischen Defekt auf den Grund gegangen.

Somit wurde wieder eingerückt.

 

Mannschaft: 11
Fahrzeuge: KLFA, KDO
Einsatzdauer: 19:54 bis 20:26 Uhr

Heute wurden die 3 Wehren aus Reichersberg ins Werk 2 alamiert.

Bei der Lageerkundung durch den Einsatzleiter wurde festgestellt, das beim öffnen des Autoklaven der Melder ausgelöst wurde.

Somit konnte wieder eingerückt werden.

 

 

Mannschaft: 7
Fahrzeuge: KLFA
Einsatzdauer: 14:43 bis 15:12 Uhr

Heute Vormittag wurden wir von der Polizei Ried zur Unterstützung der Brandursachen Ermittlung per Telefon alarmiert.

Unsere Aufgabe bestand darin, die beiden Brandursachen Ermittler mit Technischen Geräten zu Unterstützen um Ihnen die Arbeit etwas zu erleichtern.

Bei den Ermittlungen konnte Festgestellt werden, dass der Gewerbebrand am Vortag durch Funkenflug entstanden ist.
Somit wurde die Brandstelle von den Ermittlern wieder freigegeben.

Im Anschluss konnte wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden.

 

 

Fahrzeuge: KLFA
Mannschaft: 3
Einsatzdauer: 09:15 bis 11:00Uhr

Am späten Nachmittag haben sich noch 8 Kameraden unserer Wehr im Feuerwehrhaus versammelt um die restlichen Gerätschaften, Fahrzeuge und Fahrzeughalle vom Schmutz zu befreien!

Heute um 12:05 Uhr heulte die Sirene wiederrum.
Wir wurden zu einem Lagerhallenbrand alamiert.

Noch wärend der Anfahrt wurde von Einsatzleiter HBI Pointner Christian die Alarmstufe 2 Ausgelöst.

Die drei Zubringerleitungen wurden vom Laabmaierbach (ca: 600m pro Leitung) gelegt.

Mit den erst eintreffenden TLF´s wurden die Nachbarobjekte geschützt, und in weiterer folge ein Innenangriff mittels schwerem Atemschutz.

Anschließend wurden Leiter Ried und Atem Ried nachalamiert, um vom Dach aus die Zwischendecke zu Löschen.

Die Zwischendeck aus Holz wurde mit den Einreisshaken herunter gerissen, um die restlichen Glutnäster zu Löschen.

Der Brand konnte Rasch unter Kontrolle gebracht werden, um zirka 16:00 Uhr wurde Brand aus gegeben.

Im Anschluss wurde eingerückt und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

Danke den anderen 8 Feuerwehren für die großartige Unterstützung!

Während der Nacht werden wir mit der Wärmebildkamera noch mehrmals kontrollieren.

Insgesammt standen 9 Feuerwehren mit 20 Fahrzeugen und ca.: 120 Mann im Einsatz!

 

Fahrzeuge: KLF, KDO
Mannschaft: 20
Einsatzdauer: 12:05 bis 17:58

Heute Abend rückten wir gemeinsam mit der Feuerwehr Reichersberg zu einem LKW Brand aus.
Anfangs mussten wir in Verschiedene Richtungen die Einsatz Fahrzeuge aussenden, da keine genaue Angabe bekannt war.

In Fahrtrichtung Hart entdeckten wir schließlich einen Sattelzug der bei einem Landwirt in der Einfahrt stand.

Bei dem LKW wurde kein Brand festgestellt.
Er hatte einen Turbo Schaden wobei es zu einer starken Rauchentwicklung kam. Der Fahrer (andere Fahrtrichtung) der den Notruf wählte konnte dies jedoch nicht erkennen.

Fahrzeuge: KLFA, KDO
Mannschaft: 11
Einsatzdauer: 20:26 bis 21:03 Uhr