Einsatzbereit seit 1945

            Jahr 1899 – 1945

            1899 fällt zum Ersten mal der Name
            >>Freiwillige Feuerwehr Münsteuer<<.

            Es war schon ein lang gehegter Wunsch, besonders von Herrn Bürgermeister Franz Zahrer in Münsteuer, eine Freiwillige Feuerwehr zu schaffen. Leider machte der 2.Weltkrieg diesen Gedanken zunichte.

            Jahr 1945

            Der selbe Gedanke des gleichen Bürgermeister und einigen Männern aus Münsteuer. Erfreulicheweise fand das Unternehmen von Jung und Alt großes Interesse und so wurde am 4. November 1945 das 2. mal eine Freiwillige Feuerwehr in Münsteuer gegründet.

            Die 12 Gründungsmitglieder waren:

            • Weilhartner Ludwig
            • Ertl Johann
            • Zahrer Franz
            • Strasser Hans
            • Zahrer Karl
            • Bachmeier Alois
            • Zarbl Jakob
            • Fischer Karl
            • Gaisecker Anton
            • Zahrer Gottfried
            • Zarbl Josef

            Die Mitglieder beschlossen:

            „Es soll ein Verein mit Disziplin u. Ewigkeit sein! Gott zu Ehr und dem nächsten zur Wehr!“

             

            1. Kommandant unserer neugegründeten Wehr war Ludwig Weilhartner I.

            In der ersten Gründungsversammlung wurde der Ankauf einer Motorspritze (Gugg DS 8) beantragt. Am 3.12.1945 wurde die Motorspritze von der Firma Gugg in Braunau geliefert. Der Kaufpreis betrug S 550,- und wurde zur Gänze durch Sammlungen gedeckt.

            Das 1. Spritzenhaus war ein Wohnwagen des 2. Weltkrieges. Der Spritzenwagen stammte vom Flugplatz Münsteuer und wurde mit Pferden gezogen.

            1949

            1949

            1949 wurde ein Spritzenhaus durch Eigenleistung erbaut.

            1950

             Feuerwehrmänner unserer Wehr in Reichersberg vor einem Feuerwehrauto

            Feuerwehrmänner unserer Wehr in Reichersberg vor einem Feuerwehrauto.

            1972

            Am 15. Juli wurde eine neue Tragkraftspritze, VW Trockomat, 31 PS, angekauft.

            1977

            Im März legte Kommandant Weilhartner nach 32-jähriger Tätigkeit sein Amt nieder.
            Zum neuen Kommandanten wurde Hauer Alois gewählt.

            1979

            Durch Eigenleistung und Sammlungen wurde die 1. Fahne gekauft.
            Am 19. Mai 1979 fand die Fahnenweihe durch Herrn Prälat Odulf Danecker statt.

            1. Fahne der FF-Münsteuer

            1. Fahne der FF-Münsteuer

            Außen: Fahnenpatinnen Friederike Zarbl und Karoline Schachinger; Mitte: Fahnenmutter Hauer Theresia

            Außen: Fahnenpatinnen Friederike Zarbl und Karoline Schachinger; Mitte: Fahnenmutter Hauer Theresia

            Am 09. Dezember beschloss der Ausschuss der freiw. Feuerwehr Münsteuer mir dem Reichersberger Bgm. Karl Öttl und dem Antiesenhofner Bgm. Franz Braumann das Feuerwehrauto von Antiesenhofen zu kaufen. Der Preis für das Auto betrug 11.000 Schilling. Des Weiteren wurden im Zeughaus zwei neue Tore angefertigt.

            1983

            FF Münsteuer - Mannschaft 1983

            FF Münsteuer – Mannschaft 1983

            1987

            Ersmals seit der Gründung der Wehr, wurde ein Löschfahrzeug angekauft. Aus diesem freudigen Anlass fuhr das ganze Kommando der Wehr nach Leonding zur Fa. Rosenbauer. Dort übergab der Gebietsvertreter, nach einem kurzen Einblick über die Firma Rosenbauer, die Schlüsseln für das neue KLF (Kleinlöschfahrzeug). Weiters wurde die die Wehr mit zwei Funkgeräten von der Raika Reichersberg ausgerüstet.

            KLF 1987

            KLF 1987

            KLF 1987

            KLF 1987

            1989

            Im Frühjahr 1989 wurde das neue Zeughaus der FF Münsteuer fertigstellt. Die Baukosten betrugen rund 900.000 Schillinge. Feierlich eingeweiht wurde es dann am 3. und 4. Juni 1989. Zur feierlichen Einweihung und Segnung waren 35 Feuerwehren eingeladen. Die Weihe wurde im Festzelt vorgenommen.

            Zeitungsartikel 1989

            Zeitungsartikel 1989

            Zeughaus der FF Münsteuer

            Zeughaus der FF Münsteuer

            1992

            Bei der 47. Jahreshauptversammlung am 13.März gab Bürgermeister Prenninger grünes Licht für die Errichtung von drei Löschwasserstellen im Gemeindegebiet, davon eine in Münsteuer, da es in der Ortschaft bei Ernstfällen
            immer wieder zu Löschwasserproblemen gekommen war. Am 30. März war bereits der Baubeginn der neuen Löschwasserversorgung von Münsteuer. Die Fa. Wolf aus Scharnstein fertigte in Rekordzeit einen unterirdischen Löschteich mit 80m3 Wasserinhalt an.

            Am 23. August fand der alljährliche Gemeindevortrag von Reichersberg statt, diesmal mit Abschluss im Zeughaus von Münsteuer. Um 9:30 Uhr begann die Feldmesse im Zeughaus und anschließendem Mittagstisch. Durch die vielen fleißigen Hände der Wehrfrauen und Wehrmänner war dieses Fest ein voller Erfolg.

            Dies war der Anfang zum alljährlichen Feuerwehrfestes.

             

            1995

            Am 11. März 1995 wurde die 50igste Jahreshaupversammlung (seit der Neugründung) abgehalten. Dazu gab Kommandant Hauer einen Rückblick der vergangenen 50 Jahre, seit der Gründung am 05.11.1945 bis zur heutigen schlagkräftigen Wehr.

            50 jähriges Gründungsfest: Am Samstag, nach dem Empfang und der Begüßung, war Kriegerehrung mit Kranzniederlegung vor dem Kriegerdenkmal. Anschließend spielte das „Kitzbühler Alpenquintett“ prächtig auf. Am Sonntag, nach dem Empfang, war Aufstellung zum Festakt. 24 Feuerwehren brachten die Dorfbevölkerung zum Staunen als der prächtige Zug zum Feuerwehrhaus maschierte, wo unser Pfarrer die Feldmesse hielt.

             

            1998

            Hauer Alois legte nach 20 Jahren, in der Funktion als Feuerwehrkommandant sein Amt zurück. Als neuer Feuerwehrkommandant wurde Reinhold Schachinger gewählt.

             

            1999

            Nach der feierlichen Florianifeier wurde beim Zeughaus zur Erinnerung ein Gruppenfoto angefertigt.

            FF Münsteuer Mannschaft 1999

            FF Münsteuer Mannschaft 1999

             

            2002

            Der alte offene Löschteich wurde von der Fa. Zahrer abgerissen. Am selben Tag wurde der neue Löschteich ausgebaggert. Zwei Tage danach betonierte die Fa. Wolf den neuen Löschteich.

            Im August fand das erste Oldtimertreffen im Rahmen des alljährlichen Zeughausfestes statt. Rund 70 Traktoren nahmen bei der nachmittäglichen Rundfahrt teil.

            2013

            Im Dezember 2013 wurde unser neues KDO Indienst ( Ruprik Fahrzeuge)  gestellt. Da unser altes MTF in die Jahre gekommen war und den heutigen Standarts nicht mehr entsprach!

             

             2015

            In einer Rekor Bauzeit wurde am 07.10.2015 ins neue Feuerwehr Haus eingezogen!

             

            RIEM

            Zeitungsberich des Rieder- Schaärdinger Magazin in der KW 17/2016

            2016

            Nach der feierlichen Florianifeier wurde beim Zeughaus zur Erinnerung ein Gruppenfoto angefertigt.

            GrupenFoto_FFMuensteuer - mit Datum

            2017

            Bei der Firma Magirus Lohr wurde unser neues KLF-A vom gesamten Kommando im Werk in Hörsching abgeholt.

             

             

             

             

             

             

             

            Kommando Chronik

             

            Kommandanten von 1945 bis heute

            Weilhartner Ludwig sen. | 1945 bis 1977
            Hauer Alois sen. | 1977 bis 1998
            Schachinger Reinhold | 1998 bis 2014

            Christian Pointner seit 06.09.2014

            Kommandanten Stellvertreter von 1945 bis heute

            Fischer Johann | 1945 bis 1953
            Zahrer Franz | 1953 bis 1977
            Zarbl Jakob | 1977 bis 1998
            Franz Hauer | 1998 bis 2007
            Trost Franz | 2007 bis 2011
            Zahrer Thomas | 2011 bis 2018

            Schachinger Daniel| seit 2018

             

            Schriftführer von 1945 bis heute

            Greil Johann | 1945 bis 1977
            Strasser Josef | 1977 bis 2003
            Etl Rudolf | 2003 bis 2010
            Etl Martina | 2010 bis 2011
            Etl Rudolf | 2011 bis 2018

            Mayrdobler Lukas | seit 2018

             

            Kassiere von 1945 bis heute

            Dobler Mathias | 1945 bis 1973
            Greil Johann | 1973 bis 1977
            Helmut Schachinger | 1977 bis 1998

            Erwin Pointner |1998 bis 2007
            Hauer Alois jun. | 2007 bis 2012
            Johanna Hanslmaier | seit2012

             

            Zeugwarte von 1945 bis heute

            Ertl Johann | 1945 bis 1953
            Öttl Andreas | 1953 bis 1963
            Alois Fischer | 1963 bis 1973
            Weilhartner Ludwig jun. | 1973 bis 1998
            Mayrdobler Herbert | 1998 bis 2003
            Hanslmaier Josef | 2003 bis 2005
            Steimetz Herbert |  2005 bis 2015

            Weilhartner Ludwig jun.|  2015 bis 2018

            Rabanser Markus | seit 2018