FF-Münsteuer

Einsatzbereit seit 1945

Am 21.08.2015  wurden wir zu einem Brandmeldealarm ins Stift Reichersberg alamiert.

Nach der Lageerkundung wurde Festgestellt dass 2 Melder angeschlagen haben!

Jedoch konnte kein Brand vorgefunden werden, vermutlich wurde die Anlage durch einen Technischen defekt ausgelöst.

Denn wir konnten die Anlage nicht mehr zurückstellen worauf ein Service Mitarbeiter der Firma Siemens verständigt wurde!

Stift RBG

 

 

Mannschachft: 10

Fahrzeuge: KLF, KDO

Einsatzdauer: 18:21- 19:25 Uhr

Heute Nachmittag rückten wir gemeinsam mit der FF Reichersberg und Traxlham zu einem Brandmeldealarm ins FACC Werk 4 aus.
Nach der Lageerkundung konnte festgestellt werden das ein Brandmelder abgestellt wurde (Bauarbeiten) jedoch ging der Rauch auf 2 weiter Melder über, wodurch die Alarmierung nicht mehr verhindert werden konnte!

Einsatzdauer: 13:06-13:36 Uhr
Mannschaft: 5 Mann
Fahrzeuge: KLF

 

Werk-IV_content_rechteSpalte

Zu einem Brandmeldealarm ins Stift Reichersberg wurden alle drei Feuerwehren des Pflichtbereichs heute alarmiert.
Bei den traditionellen Reichersberger Pfingstgesprächen wurde ein Brandmelder aus bisher ungeklärter Ursache ausgelöst.
Nach der Lageerkundung konnte wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden.
Einsatzdauer: 19:24-19:57Uhr
Fahrzeuge: KLF,KDO
Mannschaft: 17Stift RBG

Zu einem Brandmeldealarm ins FACC Werk 4 wurden wir gemeinsam mit den anderen beiden Wehren des Pflichtbereiches (FF Traxlham und FF Reichersberg) gerufen.
Am Einsatzort eingetroffen konnte Folgende Lage festgestellt werden:
In der Sandstrahlanlage haben Mitarbeiter einen Filter ausgeblasen wodurch der Brandmelder angeschlagen haben dürfte!

 

 

Mannschaft: 6 Mann
Fahrzeuge: KLF
Einsatzdauer: 00:24- 01:08 Uhr

 

IMG-20141217-WA0000

Am 13.04.2015 wurden wir zu einem Brandmeldealarm ins Werk 4 gerufen!

Nach der Lageerkundung durch den Einsatzleiter konnte festgestellt werden, dass sich an einer Maschine ein Hydraulik- Schlauch gelöst hatte.

 

Dadurch entstand Rauch worauf die Melder angeschlagen haben!

Anschließend wurde alles wieder in Ordnung gebracht und ins Zeughaus eingerückt.

Mannschaft: 6 Mann

Fahrzeuge: KLF

Einsatzdauer: 11:21 – 11:50 Uhr

Werk-IV_content_rechteSpalte

Zu einer Personenrettung wurde die FF Münsteuer gemeinsam mit der FF Traxlham und FF Reichersberg alarmiert.

Ein Landwirt ist in Hübing auf einem Feld, mit seinem linken Fuß in eine Kreiselegge geraten!

Nach der Lageerkundung durch den Einsatzleiter konnte Festgestellt werden dass einige Teile des Gerätes abgebaut werden müssen um die Person zu retten!

Das anwesende Notarzt Team konnte anschließend den Fuß befreien und mit dem Rettungshubschrauber ins UKH Salzburg fliegen!

 

Gute Besserung auf diesem Wege dem verunfalltem Landwirt!

 

Mannschaft: 14

Fahrzeug: KLF,KDO

Einsatzdauer: 17:09 – 18:20 Uhr

Gemeinsam mit der FF Reichersberg und der FF Traxlham wurden wir zu einem Brandmeldealarm ins Werk 2 alarmiert.  Ausgelöst wurde dieser bei Wartungsarbeiten im Heizraum.

 

Fahrzeuge: KLF

Mannschaft: 4

Einsatzdauer: 09:42-10:16 uUhrWerk-II_lightbox

Am 14. Februar 2015 wurde die
Atemschutzleistungsprüfung
des Bezirkes Ried in Engersdorf abgehalten.


Von der Feuerwehr Münsteuer hat sich 1 Trupp der Leistungsprüfung in Bronze gestellt.
Neben dem Training mit dem Gerät mussten sich die 3 Teilnehmer auch auf den theoretischen Teil vorbereiten.
Die zahlreichen Vorbereitungsstunden machten sich bezahlt, alle 3 Kameraden konnten die Prüfung positiv abschließen.

Das gesamte Kommando Gratuliert dazu recht herzlich.

Am 20.01.2015 wurden wir um 08:28 gemeinsam mit den anderen Feuerwehren des Pflichtbereiches zu einer Türöffnung mit Unfallverdacht nach Hart (Gemeinde Reichersberg) alarmiert.

 

Nach dem Eintreffen am Einsatzort konnte jedoch wieder unverzüglich ins Zeughaus eingerückt werden, da der Notarzt schon Zutritt zum Haus hatte.

 

Einsatzdauer: 08:28Uhr- 08:54 Uhr

Manschaft: 6

Fahrzeuge: KLF,KDO

 

 

 

Zu dem zweiten Einsatz an diesem Abend wurden wir gemeinsam mit der FF Reichersberg um 19:40 Uhr über die Bezirkswarnstelle Reid alarmiert.

Auf derselben Stelle wie bei dem Einsatz zuvor hat sich ein Pkw samt Anhänger gedreht.

Er ist in der Böschung hängen geblieben und wurde mit der Winde vom LFB-A2 geborgen.

Unsere Aufgaben waren es eine Umleitung einzurichten und bei der Bergung zu helfen.

Mannschaft: 9

Fahrzeuge: KLF, KDO

Einsatzdauer: 19:40-20:30 Uhr